Geschäftsverhandlungen und Geschäftsessen

In der deutschen Berufswelt angekommen, erwarten Sie Geschäftsverhandlungen und formale Geschäftsessen. Wir zeigen Ihnen, an welchen Verhaltensregeln und Abläufen Sie sich orientieren können, damit Sie stets angemessen und professionell auftreten.
Ist der erste Schritt in die Arbeitswelt geschafft, werden Sie sicherlich bald an einer Geschäftsverhandlung teilnehmen oder zu einem Geschäftsessen eingeladen werden. Wahrscheinlich können Sie sich vorstellen, dass solche Treffen streng geplant sind und nichts dem Zufall überlassen wird. Aber zum Glück gibt es einige Abläufe und Verhaltensregeln, an denen Sie sich orientieren können.

Verhaltensregeln bei Geschäftsverhandlungen

Geschäftsverhandlungen laufen in Deutschland oft in einem sehr formalen Rahmen ab. Die Einladung erfolgt einige Wochen vorher und enthält meistens auch eine detaillierte Tagesordnung. Zum Termin kleiden Sie sich am besten im Business Look, denn auch hier ist der erste Eindruck sehr wichtig. Seien Sie auf jeden Fall pünktlich. Sollten Sie es nicht rechtzeitig schaffen, informieren Sie Ihre Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner umgehend und entschuldigen Sie sich.

Mindestens genauso wichtig ist es, sich an die vereinbarte Tagesordnung zu halten, denn nur so kann das Gespräch strukturiert ablaufen. Während der Veranstaltung schalten Sie Ihr Handy auf lautlos und widmen sich ausschließlich Ihren Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern.

Bei einer Geschäftsverhandlung geht es nur um das Geschäft und in Deutschland wird sehr zielorientiert verhandelt. Deshalb vermeiden Sie besser alle nebensächlichen Gesprächsthemen. In der Regel werden am Ende noch einmal alle Ergebnisse zusammengefasst und Sie erhalten einige Tage später eine Übersicht mit den wichtigsten Beschlüssen. Typisch deutsche Abmachungen sind sehr detailliert und bindend. Deshalb wird auch nur selten nachverhandelt. Ist ein Beschluss gefasst oder ein Vertrag unterzeichnet, können Sie davon ausgehen, dass sich alle Beteiligten daran halten.

Geschäftsessen

Das Geschäftsessen ist wie eine lockere Geschäftsverhandlung, nur dass dabei gegessen wird. In Deutschland trifft man sich zu einem Geschäftsessen entweder wenn ein Vertragsabschluss vorbereitet oder gefeiert werden soll oder wenn man neue Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner kennenlernen möchte. Im Mittelpunkt steht bei allen Anlässen das Networking. Verabreden Sie sich zum Mittagessen, findet dies in der Regel zwischen 11:30 und 13:30 Uhr statt, zu Abend gegessen wird zwischen 18:00 und 20:00 Uhr.

Egal aus welchem Anlass Sie eingeladen werden, verhalten Sie sich am besten wie bei einer Geschäftsverhandlung. Sie sollten auf jeden Fall pünktlich sein und sich angemessen kleiden. Auch hier können Sie mit dem Business Look nichts falsch machen. Oftmals ist aber auch ein Business Casual Look ausreichend. Wenn Sie sich noch nicht so gut kennen, sind persönliche Gespräche am Tisch in der Regel nicht gern gesehen. Allerdings gibt es hier von Unternehmen zu Unternehmen deutliche Unterschiede. Am besten warten Sie einfach, wie persönlich Ihre Vorgesetzten werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, bleiben Sie lieber bei lockeren Small Talk Themen.

Tischverhalten

In Deutschland sind gute Tischmanieren wichtig, schauen Sie am besten, wie sich Ihre Kolleginnen und Kollegen verhalten. Nach ein paar kurzen Worten der Gastgeberin oder des Gastgebers wird mit dem Essen begonnen. Wundern Sie sich nicht, wenn neben Ihrem Teller viele verschiedene Bestecke liegen. Jedes Besteck ist für einen bestimmten Gang vorgesehen. Sie können aber nichts falsch machen, wenn Sie sich einfach von außen nach innen vorarbeiten. Ist das Essen serviert, warten Sie, bis alle am Tisch ihr Essen bekommen haben, denn angefangen wird gemeinsam.
Findet das Geschäftsessen am Abend statt, ist Alkohol erlaubt, aber keinesfalls ein Zwang. Nur zu viel trinken sollten Sie nicht, es ist immerhin noch ein Geschäftsessen. Wenn alle mit dem Dessert fertig sind, kann es ans Geschäftliche gehen. Ist am Ende alles besprochen, wird im Gegensatz zu der formalen Geschäftsverhandlung nur selten ein Vertrag unterzeichnet. Abmachungen werden einfach mit einem Handschlag besiegelt. Ein solcher Handschlag ist allerdings genauso ernst zu nehmen.

Ausklang

Wenn der Abend erfolgreich beendet ist, steht nur noch die Frage an, wer das Essen bezahlt. Werden Sie ausdrücklich eingeladen, brauchen Sie sich um nichts zu kümmern. Zahlt jeder Gast seine Rechnung selbst, sollten Sie dem Restaurantpersonal ein Trinkgeld geben. Schlagen Sie einfach rund 10 Prozent auf Ihren Rechnungsbetrag auf.

Geschenke

Geschenke sind bei Geschäftsverhandlungen in Deutschland nicht zwingend erforderlich. Ihre Kolleginnen und Kollegen werden sich sicherlich trotzdem über eine Kleinigkeit aus Ihrem Heimatland freuen. Achten Sie aber darauf, dass Bestechung und Korruption in Deutschland verboten sind und jeder Versuch nicht gern gesehen wird! Einige Unternehmen haben dazu strenge Richtlinien. Informieren Sie sich auch über die Richtlinien in Ihrem Unternehmen.

Informationen hier im Portal

Suchen Sie hier nach offenen Stellen

Gründen Sie ein Unternehmen in Deutschland

Tipps, die Ihnen beim Einleben helfen

Informationen im Web

Goethe-Universität Frankfurt

Finden Sie hier Tipps zu Umgangsformen (Englisch)