In 5 Schritten zum Arbeiten in Deutschland

Einleben

Einleben in Deutschland

Geschafft: Die Wohnung ist gefunden. Im Büro kennen Sie sich inzwischen gut aus. Und die meisten Kolleginnen und Kollegen wissen mittlerweile nicht nur Ihren Namen, sondern auch das ein oder andere über Ihr Herkunftsland. Jetzt kann der Alltag in Deutschland losgehen. Wir begleiten Sie mit ein paar Tipps.

Mit guten Freunden und Bekannten fühlt man sich schneller heimisch. Neue Freunde finden Sie in (Sport-) Vereinen oder bei öffentlichen Veranstaltungen. Auch über das Internet gibt es viele Möglichkeiten, Menschen mit ähnlichen Interessen kennen zu lernen. Eine weitere Möglichkeit bieten Integrationskurse. Da lernen Sie Leute kennen, die – so wie Sie – vor kurzem nach Deutschland gekommen sind. Ganz nebenbei verbessern Sie in den Kursen auch noch Ihre Deutschkenntnisse und erfahren mehr über Ihre neue Heimat. Mehr Informationen

Wie wäre es mit ein paar Entdeckungstrips durch Deutschland? Fahren Sie zum Beispiel in die bayerischen Alpen oder an Nord- bzw. Ostsee. Gehen Sie einkaufen in Berlin oder machen Sie eine Hafenrundfahrt in Hamburg. Falls Sie mit dem Auto hinfahren möchten, prüfen Sie, ob Ihr Führerschein in Deutschland gilt. Wenn Sie lieber mit dem Zug reisen, schauen Sie sich doch mal die vielen Angebote an. Mehr Informationen

Am besten eröffnen Sie schon bald nach Ihrer Ankunft ein Girokonto bei einer Bank. Dafür brauchen Sie lediglich Ihren Reisepass, die Meldebescheinigung über Ihren Wohnsitz und manchmal auch eine Lohnbescheinigung Ihres Arbeitgebers. Um Geld in die Heimat zu schicken, können Sie das SWIFT-Verfahren und Geldtransfer-Unternehmen nutzen oder Bankschecks per Einschreiben verschicken. Mehr Informationen

Wir wünschen es Ihnen nicht: Aber vielleicht werden Sie oder Ihre Familie in Deutschland auch mal krank. Über die gesetzliche Krankenversicherung sind Sie in diesem Fall gut abgesichert. Ärzte finden Sie zum Beispiel im Telefonbuch, auf den Webseiten Ihres Wohnortes bzw. auf interaktiven Onlinelandkarten oder fragen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen nach einem Tipp. Und im Notfall wählen Sie die Telefonnummer 112. Nach kurzer Zeit kommt dann ein Notarzt. Mehr Informationen

Am Anfang kann in Deutschland manches ungewohnt und fremd für Sie sein. Hilfreich kann daher eine professionelle persönliche Beratung und Begleitung sein, die Ihnen Hilfestellung für die alltäglichen Herausforderungen bietet.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer führen mit Ihnen ein erstes Beratungsgespräch, um ihre spezifische Lebenssituation besser zu verstehen. Wenn gewünscht, werden anschließend gemeinsam mit Ihnen weitere Schritte besprochen, die Ihre Integration erleichtern. Eine Migrationsberatungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie hier.