In 5 Schritten zum Studieren in Deutschland

Ankunft in Deutschland

Ankunft in Deutschland

Willkommen in Ihrem neuen Studienort in Deutschland. Bevor Sie die ersten Vorlesungen besuchen, sind noch einige Angelegenheiten zu erledigen: zum Beispiel ein Konto eröffnen. Wie Sie das am besten machen, erklären wir hier.

Wohnsitz anmelden

In Deutschland müssen Sie sich nach jedem Umzug beim Einwohnermeldeamt melden. Dazu haben Sie eine Woche Zeit, sobald Sie eine Wohnung gefunden haben. Auch beim Bürgeramt können Sie Ihren neuen Wohnsitz anmelden. Die Anschrift des Einwohnermeldeamts oder des Bürgeramts können Sie beim akademischen Auslandsamt beziehungsweise International Office Ihrer Hochschule erhalten. Die Adressen der akademischen Auslandsämter finden Sie auf der Website des DAAD.

Bankkonto eröffnen

In Deutschland brauchen Sie ein Bankkonto, um Zahlungen wie Miete einfach und schnell zu regeln. Eröffnen Sie daher so schnell wie möglich ein Girokonto bei einer Bank in Deutschland. Die meisten Institute bieten ein solches Konto für Studierende kostenlos an. Weitere Informationen, zum Beispiel welche Unterlagen Sie für die Beantragung eines Kontos benötigen, erhalten Sie auf „Make it in Germany“ der Ratgeber „Leben in Deutschland“.

Aufenthaltstitel beantragen

Wenn Sie mit einem Visum nach Deutschland einreisen, benötigen Sie für Ihren weiteren Aufenthalt im Land eine Aufenthaltserlaubnis. Dafür müssen Sie sich innerhalb von drei Monaten nach Einreise bei der Ausländerbehörde an Ihrem Wohnort melden. Fragen Sie am besten beim Akademischen Auslandsamt beziehungsweise International Office Ihrer Hochschule, welche Behörde für Sie zuständig ist. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Sprachkurse belegen

Sie sind kurz davor, die „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber“ (DSH), oder den „Test für Deutsch als Fremdsprache“ (TestDaF) zu machen bzw. an der Prüfung „Telc Deutsch C1 Hochschule“ teilzunehmen? Dann können Sie sich im Internet oder bei Sprachkursanbietern intensiv auf die Prüfungen vorbereiten. Einige Vorschläge dazu hat der DAAD zusammengestellt. Auch als Studierende in internationalen Studiengängen, in denen Englisch gesprochen wird, werden Sie die deutsche Sprache im Alltag brauchen. Viele Hochschulen bieten spezielle Deutschkurse in der Ferienzeit an. Eine Übersicht finden Sie in der Datenbank des DAAD. In der Vorlesungszeit können Sie neben Ihrem Studium weitere Deutschkurse besuchen. Das Kursangebot variiert je nach Studienort. Melden Sie sich zu Beginn des Semesters im Sprachzentrum Ihrer Hochschule an. Weitere Informationen über studienbegleitende Deutschkurse erhalten Sie auch beim Akademischen Auslandsamt beziehungsweise International Office.

Studium erfolgreich starten

Damit Sie Ihr Studium erfolgreich beginnen können, sollten Sie vorher einen Plan erstellen, welche Kurse Sie wann besuchen wollen. Hier kann Ihnen die Studien- oder Prüfungsordnung Ihres Studienganges helfen. Denn im Vergleich zu anderen Ländern muss man in Deutschland vieles selbst organisieren. Wenn Sie sich unsicher fühlen, können Sie die Beratungsangebote der Fachschaft Ihres Studienganges an der Hochschule nutzen. Gute Ansprechpartner für die Studienberatung sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Akademischen Auslandsamtes Ihrer Hochschule.

PDF Download

Vollständiges Dossier "Studium in Deutschland"

Download (PDF 409 KB)

„Make it in Germany“ live Q&A session am 26. April von 13:00 – 15:00 Uhr MEZ

Sie möchten in Deutschland arbeiten und leben? Wir beantworten alle Ihre Fragen live auf unserem Twitter-Kanal