Einkaufen

In Deutschlands Geschäften gibt es vieles, was das Herz begehrt – von frischen Lebensmitteln aus lokalem Anbau auf Wochenmärkten über günstige Einrichtungsgegenstände bis hin zu Luxusartikeln „Made in Germany“. Wann die Läden geöffnet haben und was Sie beim Bezahlen beachten sollten, erklären wir Ihnen hier.

Einkaufen - Leben

Einkaufen

Öffnungszeiten

In Deutschlands Geschäften gibt es vieles, was das Herz begehrt – von frischen Lebensmitteln aus lokalem Anbau auf Wochenmärkten über günstige Einrichtungsgegenstände bis hin zu Luxusartikeln „Made in Germany“. Wann die Läden geöffnet haben und was Sie beim Bezahlen beachten sollten, erklären wir Ihnen hier.

Öffnungszeiten

Große Geschäfte – vor allem in den Innenstädten – haben in der Regel montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Manche Supermärkte schließen erst um 22 Uhr oder 24 Uhr. Kleinere Läden außerhalb der Stadt sind montags bis freitags meistens bis 18 Uhr offen und an Samstagen bis 14 oder 16 Uhr. Je nach Bundesland gelten andere Ladenschlussgesetze. Aber auch außerhalb dieser Öffnungszeiten können Sie in Deutschland einkaufen: Geschäfte in Bahnhöfen sowie Tankstellen und sehr kleine Läden, die „Kiosks“, bieten zum Teil rund um die Uhr die nötigsten Lebensmittel und Getränke an – und das auch an Sonn- und Feiertagen.

Bis zu viermal im Jahr finden in vielen Städten zudem „verkaufsoffene Sonntage“ statt. An diesen Tagen haben viele Geschäfte ausnahmsweise geöffnet und die Kunden und Kundinnen können neben dem Einkaufsbummel oft auch Livemusik und Kleinkunst in den Innenstädten erleben.

Bezahlen

In den meisten Geschäften können Sie mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte zahlen. Manche kleinere Läden nehmen allerdings nur Bargeld an, andere akzeptieren die EC-Karte erst ab einem bestimmten Betrag. Wer online einkauft, kann das Geld auch überweisen oder die Rechnung per Nachnahme begleichen. Nachnahme bedeutet, dass Sie das Geld bei Lieferung der Ware direkt an den Postboten oder Lieferanten zahlen. Übrigens: Abgesehen vom Kauf größerer Anschaffungen wie Möbelstücken oder Elektrogeräten sowie gebrauchter Gegenstände ist es in Deutschland nicht üblich, über den Preis zu verhandeln. Es gilt der Preis auf dem Etikett! Bei größeren Neuanschaffungen können Sie jedoch unter Umständen eine kostenlose Lieferung oder einen kleinen Preisnachlass aushandeln.

Mehrwertsteuer

Auf die meisten Dinge, die Sie in Deutschland kaufen, erhebt der Staat 19 Prozent Mehrwertsteuer. Für bestimmte Produkte, zum Beispiel Grundnahrungsmittel wie Milch oder Brot, auf Bücher, Zeitungen, Blumen und Kunstgegenstände gilt der ermäßigte Steuersatz von 7 Prozent. Beim Einkaufen müssen Sie die Steuersätze aber nicht beachten, denn die Preise in Geschäften und Restaurants beinhalten schon die Steuer.

Verbraucherschutz 

Deutsche Unternehmen legen viel Wert auf die Qualität der Produkte und sind zudem verpflichtet, den gesetzlichen Verbraucherschutz zu beachten. Bei bestimmten Produkten sind giftige oder krebserregende Inhaltsstoffe verboten. Insbesondere wird hier auf gesundheitsschädliche Stoffe in Spielzeugen, Tätowiermitteln und Kosmetikartikeln geachtet. Daher müssen Unternehmen überprüfen, ob ihre Waren frei von Schadstoffen sind und insgesamt den Qualitätsanforderungen entsprechen. Genauere Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Zudem hat die EU eine Strategie für die Gewährleistung sicherer Lebensmittel festgelegt. Sie gewährleistet, dass die strengen Qualitätsnormen sowohl auf die innerhalb der EU erzeugten als auch auf die eingeführten Nahrungsmittel angewendet werden. Weitere Informationen finden Sie hier

Immer mehr Menschen in Deutschland greifen bewusst zu Produkten des ökologischen Landbaus, den Bio-Produkten. Falls Sie besonders auf gesunde Ernährung und qualitativ hochwertige Produkte achten, können Sie sich an dem Bio-Siegel auf den Produkten orientieren. Das Bio-Siegel steht für eine ökologische Produktion und artgerechte Tierhaltung. Bio-Produkte finden Sie in Bioläden sowie in Supermärkten.

Vollständiger Ratgeber "Leben in Deutschland"

Download (PDF 2462 KB)

Informationen hier im Portal

Wir zeigen Ihnen, wo Ihr Geld gut aufgehoben ist

Entdecken Sie die vielfältige regionale Küche

Weitere Informationen im Web

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Einkaufsmöglichkeiten in Deutschland (Deutsch, Englisch, Russisch, Türkisch)

Verbraucherzentrale

Suche nach bundesweiten Beratungsstellen für Verbraucher (Deutsch, Englisch)

"Make it in Germany" Newsletter - Jetzt anmelden!

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu den wichtigsten Entwicklungen im Themenfeld Fachkräftemigration und Integration in Deutschland

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Information