Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland

Finanzplanung

Zum Herzstück jedes Businessplans gehört die Finanzplanung. Ihr Unternehmen kann schließlich nur ein Erfolg werden, wenn Sie die nötigen Investitionen tätigen können und langfristig ein Gewinn zu erwarten ist. Ihre Finanzplanung können Sie in mehrere Unterpunkte gliedern.

Kapitalbedarf: Was Sie investieren wollen

Als ersten Schritt ermitteln Sie den Kapitalbedarf. Das bedeutet, Sie führen auf, wie viel Geld Sie für die Gründung Ihres Unternehmens brauchen. Dazu zählen alle Ausgaben vor dem eigentlichen Unternehmensstart – beispielsweise für Maschinen, Gebäude und andere Investitionen. Berücksichtigen sollten Sie außerdem auch eine Summe für die sogenannte Anlaufphase, für die in der Regel sechs Monate eingeplant werden. Ermitteln Sie zudem auch Ihre eigenen Lebenshaltungskosten – und unterschätzen Sie diese nicht.

Das Existenzgründungsportal stellt Ihnen eine Vorlage eines Kapitalbedarfsplans sowie weitere Informationen zu diesem Thema zur Verfügung.

Finanzierungsplan: Woher das Geld kommt

Nachdem Sie den Kapitalbedarf ermittelt haben, stellt sich die Frage, wie Sie die benötigte Summe aufbringen. Antworten darauf sollten Sie in einem Finanzierungsplan geben.

In der Regel finanzieren Sie Ihr Vorhaben aus einer Mischung aus Eigenkapital (dem eigenen Vermögen) und Fremdkapital (zum Beispiel ein Bankkredit). Das zur Verfügung stehende Eigenkapital werden Sie vermutlich relativ genau angeben können. Beim Fremdkapital ist das schwieriger. Denn mit Ihrem Businessplan wollen Sie ja gerade die Kreditgeber überzeugen. Für diese sollte daher ersichtlich werden, wie hoch Ihr Bedarf an Fremdkapital ist. 

Eine Vorlage für den Finanzierungsplan finden Sie auf dem Existenzgründungsportal. Thematisieren Sie auch eventuelle Risiken Ihres Vorhabens und stellen Sie sowohl ein Worst-Case- als auch ein Best-Case-Szenario auf. 

Liquiditätsplanung: Decken sich Einnahmen und Ausgaben?

Ob Sie Ihre laufenden Ausgaben durch die Einnahmen Ihres Unternehmens decken können, sollten Sie mit Hilfe einer sogenannten Liquiditätsplanung prüfen. Diese stellen Sie für die ersten sechs bis zwölf Monate nach Unternehmensstart auf. Überlegen Sie, wie hoch Ihre Fixkosten sind: Wie viel müssen Sie zum Beispiel für Zinsen von Bankkrediten zahlen? Welche Ausgaben haben Sie für Vertrieb und Marketing vorgesehen? Auf der Einnahmeseite geben Sie an, mit welchen Umsätzen und Gewinnen Sie rechnen können. Für den Fall, dass die Ausgaben Ihre Einnahmen übersteigen, sollten Sie über eine ausreichende Summe als Reserve verfügen. Was Sie bei der Liquiditätsplanung noch beachten sollten, erfahren Sie im Existenzgründungsportal.

Rentabilitätsvorschau: Mit welchem Gewinn rechnen Sie?

In einer Rentabilitätsvorschau bilden Sie die erwarteten Umsätze, Kosten und Gewinne der ersten drei Geschäftsjahre ab. Eine Vorlage finden Sie im Existenzgründungsportal. Auch wenn Sie die meisten Werte schätzen müssen: Mithilfe der Berechnungen bekommen Sie ein Gefühl dafür, ob sich die Investitionen in Ihr Unternehmen wirtschaftlich auszahlen werden. Der erwartete Gewinn ist darüber hinaus wichtig, um Kreditgeber von Ihrem Vorhaben zu überzeugen.
Unterstützung beim Erstellen der Rentabilitätsvorschau können Sie beispielsweise von Unternehmensberatungen bekommen. Bei Umsatzschätzungen sollten Sie unbedingt die Branchenentwicklung berücksichtigen. Informationen dazu bekommen Sie bei Branchen- und Berufsverbänden sowie den Industrie- und Handelskammern. Auch ein Blick auf die Situation von vergleichbaren Unternehmen lohnt sich. 
 

Weitere Informationen im Web

Checklisten für den Finanzierungsplan   

Was Sie bei der finanziellen Planung ihres Unternehmens beachten müssen (Deutsch, Englisch)  
 

BMWi Checkliste Nr. 5: Kapitalbedarf

Finanzierung des Start-ups und der ersten Anfangsphase(Deutsch, Englisch)
 

BMWi Check: Rentabilitätsvorschau

Erstellen Sie Ihre Rentabilitätsvorschau (Deutsch, Englisch)
 

BMWi GründerZeiten Nr. 6: Existenzgründungsfinanzierung

Finden Sie die richtige finanzielle Unterstützung für Ihre Gründungspläne. Einen Überblick sowie wichtige Tipps & Tricks finden Sie hier (PDF) (Deutsch)

    E-Mail

    Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Arbeiten und Leben in Deutschland auf Deutsch oder Englisch. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

    E-Mail schreiben

    Hotline

    Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung auf Deutsch und Englisch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

    Zur Hotline

    FAQ

    Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland sowie zu unserer Webseite und unseren Kooperationspartnern.

    FAQ lesen

    Chat

    In unserem Chat können Sie Ihre Fragen auf Deutsch oder Englisch direkt an unsere Fachleute stellen, schnell und ohne Anmeldung.

    Zum Chat

    Kontakt

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. 
     Mehr Informationen