Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland
Menü

Naturwissenschaftler und ITler gesucht

Deutschland ist nicht nur die Wiege von Dichtern und Denkern. Es ist auch ein Land der Entdecker und Erfinder. Viele Produkte wurden von Deutschen entwickelt – die Kette der Innovationen reicht vom Auto und Röntgengerät über die Kopfschmerztablette bis hin zum Rotorblatt für die Windkraft. Als weltweite Ideenschmiede haben auch heute viele Firmen der unterschiedlichsten Branchen den Anspruch, technisch vorn zu sein.

Dazu gehört auch die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft, in Deutschland auch vielfach bekannt als Industrie 4.0. Deutschland setzt vermehrt auf intelligente Technologien und innovative digitale Anwendungen, um auf dem internationalen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Aufbau intelligenter Netze und die Digitalisierung zum Beispiel im Energiebereich sind wichtige Themen, die vorangetrieben werden. Spezialistinnen und Spezialisten im IT-Bereich sind aus diesem Grund besonders gefragt und haben gute Entwicklungsmöglichkeiten auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Um alle wichtigen Fachdisziplinen zu erfassen, hat sich der Ausdruck „MINT-Berufe“ eingebürgert – weil es um das Know-how in den Gebieten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik geht. Die allermeisten MINT-Jobs gibt es in privaten Unternehmen, aber auch der Staat beschäftigt viele Experten aus diesem Bereich, in dem er eine ganze Reihe technischer und naturwissenschaftlicher Forschungsinstitute von Weltrang betreibt – so die Max-Planck- und die Fraunhofer-Gesellschaft.

Der Mangel an MINT-Akademikern

Nicht nur die Forschungsinstitute suchen nach gutem Nachwuchs. Auch für die Unternehmen wird es immer schwieriger Leute mit akademischen Abschlüssen in MINT-Fächern zu finden. Gesucht sind längst nicht mehr nur Ingenieurinnen und Ingenieure, sondern auch Fachkräfte aus den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik. Schließlich gehören nicht nur die deutsche Autoindustrie sowie der Maschinen- und Anlagenbau zur Weltspitze. Auch Global Player der Chemie- und Pharmabranche kommen aus Deutschland. Gleiches gilt für die Branchen Biotech und Nanotechnologie. Sie alle haben anhaltend hohen Bedarf an guten und engagierten Naturwissenschaftlern.

Fachleute für Informatik werden in jedem größeren Unternehmen aller Branchen gebraucht, um beispielsweise neueste Maschinensteuerungen zu entwickeln, Unternehmenssoftware zu programmieren, die Sicherheit komplexer Systeme zu gewährleisten oder den immer größer werdenden Bereich der Online-Anwendungen zu managen. Auch Mathematikerinnen und Mathematiker sind vielfach gefragt, am häufigsten werden sie in Banken und Versicherungskonzernen benötigt.

Die Karrieremöglichkeiten

Egal in welchem Bereich – die Jobaussichten für Absolventinnen und Absolventen der MINT-Fächer sind in Deutschland positiv. In den letzten Jahren konnten deutsche Unternehmen bei weitem nicht alle offenen Stellen für Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler, Informatikerinnen und Informatiker sowie Mathematikerinnen und Mathematiker besetzen. Der Jobeinstieg gelingt dem MINT-Nachwuchs so leicht wie kaum einer anderen Akademikergruppe. Die Absolventinnen und Absolventen technischer Fachrichtungen werden wesentlich seltener befristet beschäftigt als der Durchschnitt der Absolventinnen und Absolventen anderer Studiengänge. Zudem erhalten Sie deutlich höhere Gehälter. Die Einstiegsgehälter liegen in etwa durchschnittlich zwischen 35.000 und 40.000 Euro. Nach zehn Jahren Berufserfahrung werden durchschnittliche Einkommen von rund 70.000 erreicht.

Ausländische Hochschulabschlüsse

Wenn Sie einen Abschluss in einem MINT-Fach in Ihrem Herkunftsland erworben haben, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Hochschulabschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bewerten zu lassen. Damit können Sie in Ihrer Bewerbung zeigen, mit welchem deutschen Bildungsabschluss Ihr Abschluss vergleichbar ist. Sie können sich unter http://www.kmk.org/ näher darüber informieren.

Weitere Informationen im Web

Fraunhofer-Gesellschaft

Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa (Deutsch, Englisch)
 

Max-Planck-Gesellschaft

Grundlagenforschung in den Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften (Deutsch, Englisch)
 

Initiative MINT-Zukunft schaffen

MINT-Beschäftigung in Deutschland (Deutsch)

    E-Mail

    Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Arbeiten und Leben in Deutschland auf Deutsch oder Englisch. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

    E-Mail schreiben

    Hotline

    Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung auf Deutsch und Englisch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

    Zur Hotline

    FAQ

    Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland sowie zu unserer Webseite und unseren Kooperationspartnern.

    FAQ lesen

    Chat

    In unserem Chat können Sie Ihre Fragen auf Deutsch oder Englisch direkt an unsere Fachleute stellen, schnell und ohne Anmeldung.

    Zum Chat

    Kontakt

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. 
     Mehr Informationen