Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland
 

„Make it in Germany“ Newsletter

Frühere Newsletter

Newsletter Nr. 3/2021:

Schritt für Schritt zur ausländischen Fachkraft

Arbeitgeber, die Personal aus dem Ausland anwerben möchten, stehen oft vor neuen Herausforderungen und offenen Fragen: Wie kann man die Fachkräfte im Ausland erreichen? Wird ein Visum benötigt? Was hilft bei der Integration in den Betrieb? Dieser Artikel skizziert die wichtigsten Schritte bei der Rekrutierung von Fachkräften aus dem Ausland. 


Newsletter Nr. 2/2021:

Internationale Studierende in Deutschland: Perspektiven nach dem Studium

Internationale Studierende an deutschen Hochschulen stellen ein besonders wichtiges Fachkräfte- potenzial dar. Deren Plus: Neben der fachlichen Qualifikation sind sie mit den kulturellen Facetten Deutschlands sowie der Sprache vertraut. Gleichzeitig bieten sich internationalen Absolventen hervorragende Beschäftigungs- und Bleibeperspektiven in Deutschland.


Newsletter Nr. 1/2021:

Fachkräfteeinwanderung durch Anerkennung ermöglichen

Für eine erfolgreiche Integration in den deutschen Arbeitsmarkt ist die Anerkennung von Berufsqualifikationen von hoher Bedeutung. Fachkräfte können durch die Gleichwertigkeitsprüfung ihre ausländischen Qualifikationen Arbeitgebern in Deutschland transparent machen und damit auch ihre Karriereperspektiven besser erschließen.


Newsletter Nr. 4/2020:

Suchfeld erweitern: IT-Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen

Digitale Anwendungen und intelligente Technologien sind so gut wie in allen Wirtschaftsbereichen nicht mehr wegzudenken. Fachkräfte für die IT-Branche werden händeringend gesucht. Für Unternehmen, die ihre offenen Stellen nicht besetzen können, lohnt sich daher der Blick ins Ausland: Die Rahmenbedingungen IT-Fachkräfte aus dem Ausland zu gewinnen, sind besonders gut. 


Newsletter Nr. 3/2020:
Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Chancen für Arbeitgeber

Durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz haben alle qualifizierten Fachkräfte die Chance, in einem Beruf in Deutschland tätig zu werden – vorausgesetzt, dass Sie eine bestimmte Qualifikation mitbringen. Für Arbeitgeber bringt das neue Gesetz erweiterte Möglichkeiten dringend benötigte Fachkräfte aus dem Ausland rekrutieren zu können.


Newsletter Nr. 2/2020:
Zentrale Anlaufstellen der Fachkräfteeinwanderung

Um ausländische Fachkräfte auf ihrem Weg nach Deutschland zu beraten und zu begleiten, existieren zahlreiche Institutionen und Strukturen im In- und Ausland, die Unterstützung bieten. Im Folgenden wird ein Überblick über die bei der Fachkräfteeinwanderung zuständigen Anlaufstellen und Ansprechpartner im In- und Ausland gegeben.


Newsletter Nr. 3/2019:
Berufsausbildung in Deutschland

Das deutsche System der dualen Berufsausbildung ist international bekannt und gilt als vorbildlich. Dennoch bleiben Ausbildungsstellen in deutschen Unternehmen unbesetzt. Die Gewinnung von Auszubildenden aus dem Ausland stellt daher eine Möglichkeit dar, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Gleichzeitig bietet eine berufliche Ausbildung Ausbildungsinteressierten aus dem Ausland eine längerfristige berufliche Perspektive in Deutschland.


YouTube Twitter Hotline

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere zustimmungspflichtige Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.