Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland

Schritt für Schritt zur Weiterbildung


Dauer und Zeitumfang einer Weiterbildung sind sehr unterschiedlich. Sie können von einer zweistündigen Schulung im eignen Unternehmen bis zu einer mehrjährigen Ausbildung außerhalb der Firma reichen. Interne Weiterbildungen sind oft an den Arbeitsalltag angepasst und in der Nähe der Arbeitsstätte. Für externe Weiterbildungen sollten Sie in der Regel einen größeren Organisationsaufwand einplanen, da Sie häufig anreisen und übernachten müssen. Bei der zeitlichen Planung gilt es vor allem zu beachten, ob die Fortbildung als Blockunterricht (also konzentriert in kurzer Zeit) oder über einen längeren Zeitraum stattfindet. Beide Formen haben ihre Vor- und Nachteile. Letztendlich müssen Sie selbst entscheiden, welche Art für Sie und Ihren Arbeitgeber am besten ist. Dabei ist es auch wichtig, im Vorhinein zu erfragen, wie flexibel die Weiterbildung gestaltet ist: Können Sie problemlos einzelne Stunden aussetzen und gibt es Ausweichtermine für Klausuren oder weitere wichtige Termine mit Anwesenheitspflicht. Darüber hinaus sind viele Kurse als e-Learning konzipiert und Sie können sich zumindest einen Teil des Lerninhalts eigenständig zu Hause erarbeiten.

Fragen Sie Ihren Arbeitgeber!

Bei der gesamten Planung sollten Sie auf jeden Fall Ihren Arbeitgeber mit einbeziehen. Denn Anreise, zeitlicher Aufwand für die Weiterbildung selbst, Klausurtermine und Kosten für eine eventuelle Unterbringung während der Weiterbildungsphase sollten Sie nach Möglichkeit eng mit Ihrer Vorgesetzten oder Ihrem Vorgesetzten abstimmen und dabei auch Ihre persönliche Arbeitsbelastung im Auge behalten. Darüber hinaus wird es Ihnen helfen, zu überlegen, welcher Lerntyp Sie sind.

Tipp: Stellen Sie einen detaillierten Zeitplan bei langfristigen Weiterbildungen auf, der auch Ihre familiären und beruflichen Verpflichtungen berücksichtigt. So können Sie besser einschätzen, ob Sie auf Dauer genügend Zeit für Ihre Weiterbildung haben.

Kosten und Förderung

Sie haben sich für ein Angebot entschieden. Jetzt steht Ihrer Anmeldung fast nichts mehr im Wege. Nur sollten Sie noch klären, welche Kosten anfallen und ob diese eventuelle übernommen oder bezuschusst werden können. Auch hier gibt es wieder Unterschiede zwischen unternehmensinternen und -externen Weiterbildungen. Interne Weiterbildungen werden häufig vom Arbeitgeber bezuschusst oder in einigen Fällen sogar vollständig übernommen. Sollte dies nicht der Fall sein, haben Beschäftigte die Möglichkeit, eine Bildungsprämie zu erhalten oder einen sogenannten Bildungsurlaub zu beantragen und somit zumindest einen Teil der anfallenden Kosten erstattet zu bekommen. Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informa-tionen zu den unterschiedlichen Konzepten:

  • Bildungsprämie: Das „Bundesprogramm Bildungsprämie“ bietet Erwerbstätigen mit geringerem Einkommen seit dem Dezember 2008 einen finanziellen Zuschuss zu individuellen berufsbezogenen Weiterbildungen an. Als Möglichkeiten kann zwischen dem Prämiengutschein und dem Spargutschein gewählt werden. Beide Gutscheine können auch miteinander kombiniert werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. 
  • Bildungsurlaub: Möglicherweise können Sie für Ihre Weiterbildung auch einen sogenannten Bildungsurlaub beantragen. Dieses Konzept, in dem Sie für maximal fünf Tage im Jahr gesetzlich freigestellt werden können, wird mittlerweile schon in den meisten Bundesländern angewendet. Weitere Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie auf der Webseite der Kultusministerkonferenz. Hier finden Sie eine Übersicht über kostenlose regionale Beratungsangebote.
  • Aufstiegs-BAföG: Das Aufstiegs-BAföG kann für ganz unterschiedliche Aufstiegsfortbildungen gewährt werden. Darunter fallen beispielsweise die Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Fachkaufmann, zur Geprüften Fachkrankenpflegerin, zum Programmierer oder zur Betriebsinformatikerin. Für die Förderung gibt es keine Altersgrenze. Bezuschusst werden Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, Materialkosten und auch Kinderbetreuungskosten. Hier finden Sie weiterführende Informationen und einen Online-Förderrechner.
  • Aufstiegsstipendium: Mit einem Aufstiegsstipendium kann die Berufserfahrung um ein Hochschulstudium erweitert werden. Unterstützt werden Berufstätige jeden Alters, die über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung verfügen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Auch landesweit gibt es einige Förderprogramme. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit, unter dem Suchwort „Förderung“ und in der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Tipp: Informieren Sie sich frühzeitig, ob Ihre Weiterbildung bezuschusst wird oder die Kosten von Ihrem Unternehmen getragen werden.

Anmeldung

Nun ist es fast geschafft und Sie können sich für die Fortbildung Ihrer Wahl anmelden. Auch hier gibt es noch einige wichtige Sachen zu beachten. Wie sind die Anmeldeformalitäten? Sollen die Unterlagen per Post oder Mail eingesendet werden oder gibt es ein online Kontaktformular? Müssen eventuelle Leistungsnachweise, wie Sprachkenntnisse oder Bildungsabschlüsse schon bei der Anmeldung mit eingereicht werden? Wenn ja, in einfacher Kopie oder in amtlich beglaubigter Form? Grundsätzlich gilt für alle wichtigen Zeugnisse und Dokumente: Reichen Sie Ihre Unterlagen nie im Original ein. Es kann sein, dass diese im Laufe des Anmeldeprozesses verloren gehen.  

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Unterlagen Sie einreichen müssen, fragen Sie einfach bei dem zuständigen Anbieter nach. In jedem Fall sollten Sie sich auch vorher über mögliche Einreichungsfristen informieren. Genauso wie bei der Anmeldung für die Fortbildung kann es auch sein, dass Sie für die Beantragung des finanziellen Zuschusses eine zeitliche Frist einhalten müssen. 

Tipp: Bei vielen Anbietern können Sie sich mittlerweile auch per Mail oder über ein digitales Kontaktformular anmelden.

Weitere Informationen im Web

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Checkliste Qualität der Weiterbildung (Deutsch, Englisch)

Informationen rund um Weiterbildung  (Deutsch, Englisch)

Alphabethische Suche nach Weiterbildungsberufen (Deutsch, Englisch)

    Weitere Links laden

    E-Mail

    Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Arbeiten und Leben in Deutschland auf Deutsch oder Englisch. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

    E-Mail schreiben

    Chat

    In unserem Chat können Sie Ihre Fragen auf Deutsch oder Englisch direkt an unsere Fachleute stellen, schnell und ohne Anmeldung.

    Zum Chat

    Hotline

    Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung auf Deutsch und Englisch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

    Zur Hotline

    FAQ

    Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland sowie zu unserer Webseite und unseren Kooperationspartnern.

    FAQ lesen

    Kontakt

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.