Voraussetzungen für Gründer

Sie spielen mit dem Gedanken, sich in Deutschland selbstständig zu machen? Hier erklären wir Ihnen, welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen sollten – zum Beispiel im Hinblick auf Berufsabschlüsse, persönliche Eigenschaften und Sprachkenntnisse.

©getty images/Joshua Hodge

Allgemeine Anforderungen

©fotolia/contrastwerkstatt/peshkova

Für die Existenzgründung in Deutschland gibt es einige wenige, allgemeine juristische Bedingungen. So müssen Sie volljährig – also mindestens 18 Jahre alt – sein. Eine weitere Voraussetzung: Sie dürfen für den Beruf, mit dem Sie sich selbstständig machen wollen, kein Verbot auferlegt bekommen haben. Ein solches Berufsverbot können Gerichte nach schweren Straftaten aussprechen.

Vor dem Unternehmensstart müssen Sie Ihre geplante Tätigkeit anmelden. Das machen Sie beim Gewerbe- oder Finanzamt – je nachdem, ob Sie gewerblich oder freiberuflich arbeiten werden. Für manche Berufe müssen Sie nachweisen, dass Sie nicht vorbestraft sind. EU-Bürginnen und -Bürger, die in Deutschland leben, können dafür in der Regel ein „Europäisches Führungszeugnis“ beim Einwohnermeldeamt Ihres Wohnorts beantragen. Wenn Sie aus einem anderen Land kommen, müssen Sie einen vergleichbaren Nachweis der dort zuständigen Behörden einholen.

Weitere Formalitäten, die Sie mit dem Start eines Unternehmens beachten sollten, erklären wir an dieser Stelle.

Brauche ich bestimmte Berufsabschlüsse?

©iStockphoto/Robert Churchill

Wenn Sie sich selbstständig machen wollen, sollten Sie fachliche Fähigkeiten haben, die mit Ihrer Geschäftsidee zusammenhängen. In manchen Berufen müssen Sie Ihre Qualifikation durch entsprechende Abschlüsse vorweisen. Hier können Sie prüfen, welche Qualifikationen in Ihrem Beruf für die Existenzgründung vorausgesetzt werden. Geben Sie in das Feld einfach die deutsche Bezeichnung Ihres Berufes ein. Sie müssen Ihren Berufsabschluss nicht unbedingt in Deutschland erworben haben. Es können auch gleichwertige Berufsabschlüsse anerkannt werden, die in anderen Ländern erworben wurden. Wie das Anerkennungsverfahren für verschiedene Berufe funktioniert, erfahren Sie im Ratgeber „Arbeiten in Deutschland". Bitte beachten Sie, dass auch in der Europäischen Union erworbene Berufsabschlüsse nicht automatisch anerkannt werden.

Handwerksberufe

Besonderheiten gibt es im Handwerk: Bei einigen Handwerksberufen genügt es nicht, den entsprechenden Beruf erlernt zu haben. Als Existenzgründerin oder Existenzgründer brauchen Sie darüber hinaus einen Meisterbrief, den Sie nach einer bestimmten Weiterbildung erhalten. Ob dies für Ihren Beruf zutrifft, können Sie hier prüfen. Haben Sie Ihren Berufsabschluss im Ausland erworben, kann dieser auch als gleichwertig anerkannt werden. Das bedeutet: Wer einen Berufsabschluss vorweisen kann, der im Vergleich zur Meisterprüfung als gleichwertig eingestuft wird, kann ein zulassungspflichtiges Handwerk selbstständig ausüben. Wer hingegen einen Berufsabschluss hat, welcher der normalen beruflichen Qualifikation ohne Meistertitel entspricht, kann durch eine entsprechende Fortbildung seinen Meistertitel erlangen. Welche Möglichkeiten es gibt, um einen Meistertitel zu erlangen, haben wir im Ratgeber „Ausbildung in Deutschland“ für Sie zusammengefasst.

Unabhängig von Ihren beruflichen Qualifikationen sollten Sie kaufmännische Kenntnisse haben. In speziellen Seminaren oder Workshops können Sie beispielsweise Methoden zur Buchführung, Preiskalkulation und Kostenrechnung erlernen oder Ihr Wissen auffrischen.

Bin ich ein Unternehmertyp?

©fotolia/contrastwerkstatt

Sein eigener Chef sein: Selbstständige in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis nennen als großen Vorteil vermutlich die Tatsache, dass sie mehr Freiheiten als angestellte Beschäftigte haben. Das ist zweifellos richtig – hat aber auch eine Kehrseite: Selbstständige müssen sich um viele Dinge kümmern, die sonst der Arbeitgeber erledigt. Und Sie haben nicht die Gewissheit regelmäßiger Gehaltszahlungen.

Nehmen Sie sich deswegen genügend Zeit, um zu überlegen, ob eine Unternehmensgründung wirklich zu Ihrer Persönlichkeit und Ihrem privaten Umfeld passt. So sollten Sie folgende Fragen größtenteils mit „Ja“ beantworten können:

  • Würden Sie sich als eigenständig beschreiben?
  • Treffen Sie gerne Entscheidungen, auch wenn Sie riskant sind?
  • Kommen Sie mit einer stark schwankenden Arbeitsbelastung zurecht?
  • Steht Ihre Familie hinter Ihrer Entscheidung?
  • Sind Sie bereit, Verantwortung für Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter zu übernehmen?
  • Verfügen Sie über Führungserfahrung?

Zur besseren Einschätzung Ihrer persönlichen Voraussetzungen finden Sie hier einen hilfreichen Online-Test (deutsch). Bei Zweifeln kann es sich auch lohnen, sich von einer Gründungsexpertin oder einem Gründungsexperten beraten zu lassen.

Wie wichtig ist Deutsch im Geschäftsleben?

©fotolia/corbisrffancy

Touristen kommen in Deutschland meist sehr gut mit Englisch zurecht. Selbst für manche Jobs in internationalen Konzernen sind Deutschkenntnisse nicht entscheidend. Für Existenzgründerinnen und -gründer sind sie aber sehr wichtig. Schon vor dem eigentlichen Start in die Selbstständigkeit werden Sie feststellen, dass es viele offizielle Papiere und Dokumente nur in einer deutschen Version gibt. Und auch Ihre Kundinnen und Kunden sowie Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner werden erwarten, dass Sie in der Landessprache mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

Wenn Ihre Deutschkenntnisse dafür noch nicht ausreichen, sollten Sie vor der Existenzgründung einen Sprachkurs besuchen. Einige Aufbaukurse legen den Schwerpunkt speziell auf das Geschäftsleben. Wenn Sie die wichtigsten Begriffe kennen, erleichtert das besonders die Startphase sehr stark. Anfangs kann es trotzdem passieren, dass es Ihnen schwer fällt, Verträge und andere formale Texte auf Anhieb zu verstehen. Hilfreich kann es sein, zu wichtigen Terminen eine deutschsprachige Person aus Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis mitzunehmen.

Informationen hier im Portal

Wie Sie Ihre berufliche Qualifikation nachweisen können

In welchen Bereichen deutsche Unternehmen ganz vorne auf dem Weltmarkt mitmischen.

Lesen Sie, wie Sie die Sprache schnell beherrschen.

Informationen im Web

Anerkennung in Deutschland

Erfahren Sie, welche Verfahren es für die Anerkennung von Berufsabschlüssen gibt (u.a. Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch)

BMWi GründerZeiten Nr. 1: Existenzgründung in Deutschland

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Existenzgründung kompakt zusammengefasst (PDF) (Deutsch, Englisch)

BMWi GründerZeiten Nr. 3: Existenzgründungen durch Frauen

Informationen speziell für Existenzgründerinnen (PDF) (Deutsch)

BMWi GründerZeiten Nr. 10: Gründungen durch Migranten

Gebündelte Informationen rund um das Thema „Gründungen durch Migranten“ (PDF) (Deutsch)

BMWi GründerZeiten Nr. 18: Existenzgründungen im Handwerk

Gebündelte Informationen zum Thema „Existenzgründungen im Handwerk“ (PDF)
(Deutsch)

Leitfaden zur Existenzgründung in Deutschland

Angebote für Unternehmer (Englisch)