Fachkräfteeinwanderung mit dem beschleunigten Fachkräfteverfahren

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie herzlich zu unserer neuen Ausgabe des „Make it in Germany“-Newsletters. Bleiben Sie auf dem Laufenden zu den wichtigsten Entwicklungen im Themenfeld der Fachkräfteeinwanderung in Deutschland. Ihr „Make it in Germany“-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Im Fokus

Fachkräfteeinwanderung mit dem beschleunigten Fachkräfteverfahren – Wie funktioniert es?

Zur Unterstützung einer schnelleren Einreise von ausländischen Fachkräften wurde mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz ein neues Instrument geschaffen: das beschleunigte Fachkräfteverfahren. Zwei Jahre nach der Einführung des Verfahrens gibt es erste Erfahrungen zur Funktionsweise und der behördlichen Praxis.

Mehr dazu
Frau auf Baustelle

Wussten Sie schon...?

Rund 30.000 Personen

sind im Jahr 2020 mit einem Aufenthaltstitel zu Erwerbszwecken nach Deutschland eingereist.
(Quelle: BAMF, 2022).

Visa Zeichen

Neues auf „Make it in Germany”

Quick-Check für Arbeitgeber

Quick-Check

Der Bereich für Unternehmen auf „Make it in Germany“ wurde um ein neues Tool erweitert: Mit dem Quick-Check erfahren Arbeitgeber, welche Schritte sie für eine erfolgreiche Auslandsrekrutierung gehen müssen.

Zum Quick-Check

Der Auszubildende Youssef berichtet über seinen Weg nach Deutschland

Azubi bei der Arbeit

Youssef aus Marokko hat es geschafft. Er hat eine Ausbildungsstelle zum Industrieelektriker bei einem Unternehmen in Deutschland gefunden. Lernen Sie Youssefs Geschichte kennen!

Zum Video

Gastbeitrag

Ein Experte erklärt: Einblick in die Praxis des beschleunigten Fachkräfteverfahrens

Die Zentralstelle Fachkräfteeinwanderung in Nordrhein-Westfalen ist die Zentrale Ausländerbehörde des Bundeslandes und zuständig für die Durchführung des beschleunigten Verfahrens. Dr. Axel Rosenthal, Leiter der Zentralstelle, beantwortet im Interview Fragen zur Praxis des Verfahrens in seiner Behörde.

Mehr dazu
ZFE NRW

Sie haben Interesse an dem „Make it in Germany“-Newsletter?

Melden Sie sich an!
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Wir wollen uns stetig für Sie verbessern! Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an make-it@iwkoeln.de. Ihre Ansprechpartner sind Vanessa Pohlmann und Michaelle Nintcheu.