Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland
Suche anzeigen/ausblenden

Aktuelle Projekte zur Fachkräftegewinnung

Sie suchen die passende Fachkraft aus dem Ausland und benötigen dabei Unterstützung? Hier stellen wir Ihnen einige Projekte aus unserem Partnernetzwerk vor, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen könnten. Möchten Sie mitmachen oder benötigen Sie mehr Informationen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit den jeweiligen Projektansprechpartnern auf.
 


„Hand in Hand for international Talents“ bringt Fachkräfte und Unternehmen zusammen

Sie sind ein IHK-Unternehmen und suchen eine Fachkraft in den Bereichen Elektrotechnik oder Informatik? Das Projekt „Hand in Hand for International Talents“ rekrutiert qualifizierte Fachkräfte mit Berufsausbildung in Brasilien, Indien und Vietnam und begleitet Unternehmen in den IHK-Regionen Erfurt, Düsseldorf, Lübeck, Reutlingen und Rostock bei dem gesamten Prozess.


Pilotprojekt zur Fachkräftesicherung: HabiZu – Handwerk bietet Zukunft

Sie sind ein kleiner oder mittlerer Handwerksbetrieb im Elektro-, Metallbau- oder SHK-Gewerk auf der Suche nach einer qualifizierten Fachkraft und Ihr Betrieb ist in den Regionen Koblenz (Elektro), München (Metall) oder Potsdam (SHK) angesiedelt? Dann nutzen Sie die Unterstützung des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderten Projekts HabiZu bei der Rekrutierung qualifizierter Fachkräfte aus Bosnien und Herzegowina. Es organisiert eine faire Anwerbung handwerklicher Fachkräfte und garantiert Ihnen eine professionelle Begleitung des gesamten Prozesses – einschließlich der Integration in Ihrem Unternehmen. Das Projekt wird vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeinsam mit sequa als Projektmanagementpartner durchgeführt.

Sie sind interessiert? Dann informieren Sie sich auf der Homepage der Bundesagentur für Arbeit über die Projektleistungen und die Ansprechpartner in Ihren Regionen.


Projekt Triple Win: Pflegefachkräfte aus dem Ausland

Das Projekt Triple Win wird von der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeinsam mit der GIZ durchgeführt. Grundlage des Vorhabens sind Vermittlungsabsprachen der BA mit den Arbeitsverwaltungen der Partnerländer Bosnien-Herzegowina, den Philippinen und Tunesien. Die Partnerverwaltung gestaltet das Bewerbungsverfahren vor Ort und prüft die Bewerbungen nach formalen Kriterien. Die BA stellt die persönliche, fachliche und sprachliche Qualifikation des Bewerbers durch persönliche Auswahlgespräche fest. Ein Sprachtest ist Teil des Auswahlverfahrens.

Die GIZ bietet insbesondere die sprachliche Qualifizierung der Pflegekräfte (Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens mit Fachsprache für Pflege), die fachliche Vorbereitung auf den Arbeitseinsatz in Deutschland sowie die Integrationsbegleitung und Unterstützung bei der Anerkennung nach der Ankunft in Deutschland an. Bis zur Anerkennung ihres ausländischen Abschlusses für den Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege, die sie im ersten Jahr ihrer Tätigkeit erwerben sollen, arbeiten die Pflegekräfte als Krankenpflegehelferin bzw. -helfer.


Pflegekräfte für Deutschland

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der BA rekrutiert in diesem Projekt die Pflegefachkräfte in Mexiko und Brasilien und wählt sie gemeinsam mit deutschen Kliniken aus. Während der anschließenden Deutschsprachkurse erfolgt eine intensive Betreuung durch die ZAV mit dem Ziel, die Anerkennung des Berufsabschlusses in Deutschland zu erreichen und eine erfolgreiche Arbeitsaufnahme in Deutschland zu realisieren. Dabei arbeitet die BA eng mit Partnern in Lateinamerika wie auch in Deutschland zusammen, um eine für alle Seiten erfolgreiche und faire Fachkräfteeinwanderung zu ermöglichen.


„Faire Anwerbung Pflege Deutschland“ – Pflegefachkräfte aus Lateinamerika und Asien

Sie möchten als Arbeitgeber eine Fachkraft von den Philippinen, aus Mexiko, Brasilien, Indien oder Indonesien für Ihre Gesundheits- oder Pflegeeinrichtung anwerben?

Das Förderprogramm „Faire Anwerbung Pflege Deutschland“ des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) unterstützt Sie dabei – schnell, fair und kostenneutral. Das Programm sieht ein beschleunigtes Fachkräfteverfahren mit Unterstützung durch die Deutsche Fachkräfteagentur für Gesundheits- und Pflegeberufe (DeFa) vor und eine mögliche Förderung von bis zu 6.000 € pro angeworbene Fachkraft. Zudem soll ihre Anwerbung ethisch hochwertig sein und dafür mit dem neuen Gütesiegel des Bundesministeriums für Gesundheit ausgezeichnet werden.

Sie sind interessiert? Dann informieren Sie sich auf der Website der DeFa über die ersten Schritte:


Projekt THAMM – Auszubildende und Fachkräfte aus Nordafrika

Ist Ihr Unternehmen auf Personalsuche? Das Projekt THAMM fördert eine faire und nachhaltige Gewinnung von Auszubildenden und Fachkräften aus Nordafrika für Deutschland. Das Projekt unterstützt Sie, Bewerberinnen und Bewerber mit beruflichen Vorerfahrungen und guten Sprachkenntnissen zu finden. Dabei erhalten Sie ein umfassendes Betreuungsangebot von der Auswahl der Bewerbenden, über die Vermittlung bis zur Integrationsbetreuung nach Einreise.


UBAconnect: Fachkräfte finden über eine Anpassungsqualifizierung

UBAconnect ist ein Angebot für Unternehmen, die Fachkräfte aus dem gewerblich-technischen, kaufmännischen oder Handwerksbereich suchen. Mitmachen können Unternehmen, die Verstärkung benötigen und daran interessiert sind eine Person, deren ausländischer Berufsabschluss nur teilweise in Deutschland anerkannt ist, zu beschäftigen und bei der Nachqualifizierung zu unterstützen.


Programm „Passgenaue Besetzung“

Das Programm „Passgenaue Besetzung“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Auszubildenden und Fachkräften. Mehr Informationen zu dem Programm finden Sie beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.


Förderprogramm Targeted Mobility Schemes

Das Förderprogramm Targeted Mobility Schemes unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Integration von neuen Mitarbeitenden aus dem EU-Ausland. Die KMU können Fördermittel für ein Integrationsprogramm mit verschiedenen Elementen (zum Beispiel Sprachkurse) erhalten, wenn Sie einige Voraussetzungen erfüllen und einen unkomplizierten Antrag stellen.

Mehr Informationen

YouTube Twitter
YouTube Twitter Hotline