Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland
 

Jobsuche

Hier zeigen wir Ihnen einige Möglichkeiten, um ein passendes Jobangebot zu finden und sich über verschiedene Berufe zu informieren. Wir empfehlen Ihnen aber, zunächst den Quick-Check  zu machen, um zu prüfen, welche Voraussetzungen Sie grundsätzlich beachten sollten.  

„Make it in Germany“ Jobbörse 

Hier finden Sie Angebote von der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit (BA), bei denen die Arbeitgeber explizit auch Bewerbungen aus dem Ausland begrüßen. 

JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit 

Die JOBBÖRSE der BA ist Deutschlands größtes Online-Portal für Jobs. Sie können nach Jobs suchen und Ihr persönliches Bewerberprofil hinterlegen, damit deutsche Firmen Ihr Profil sehen und Sie bei Interesse direkt kontaktieren können. Die Stellenangebote werden täglich für Sie aktualisiert, sie erscheinen allerdings häufig in deutscher Sprache. Es gibt auch eine App für die Jobbörse. 

BERUFENET 

Auf der Website BERUFENET der BA können Sie sich zudem ausführlich über verschiedene Berufsfelder informieren und so herausfinden, wie Ihr Beruf in Deutschland heißt und was die Inhalte sind. 

EURES 

Das mehrsprachige EURES-Portal bietet europaweite Jobperspektiven und informiert über EU-Förderprogramme. Über die Stellensuche finden Sie Stellenangebote, Informationen zu den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Länder sowie Kontaktdaten zu EURES-Beraterinnen und -Beratern. EURES veranstaltet in vielen Ländern und online regelmäßige Jobbörsen. Informieren Sie sich über die Termine auf der Website der European Job Days, über das EURES-Portal oder folgen Sie EURES auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter, LinkedIn, YouTube

Jobportale und Firmenwebsites 

Kennen Sie bereits Unternehmen in Deutschland oder sind Sie bei Ihrer Jobrecherche auf bestimmte Firmennamen gestoßen? Viele Unternehmen veröffentlichen ihre offenen Stellen auch auf ihren Unternehmens-Websites. Suchen Sie dort am besten unter den Stichworten „Stellenangebote“, „Karriere“ oder „Vakanzen“. Auch eine Initiativbewerbung kann sich lohnen. 

Talentprofil 

Werden Sie aktiv und veröffentlichen Sie Ihr persönliches Profil online in den verschiedenen Business-Netzwerken und Stellenportalen. Interessierte Unternehmen werden so auf Sie aufmerksam und können direkten Kontakt zu Ihnen aufnehmen. 

Persönliche Beratung 

Haben Sie noch Fragen zur Jobsuche? Nutzen Sie gerne unser persönliches Beratungsangebot. Melden Sie sich direkt per Chat oder schreiben Sie eine E-Mail an: make-it-in-germany(at)arbeitsagentur.de. Darüber hinaus können Sie sich über die Telefon-„Hotline Arbeiten und Leben in Deutschland“ auf Deutsch und Englisch unter +49 30 1815 – 1111 beraten lassen.  
 

Sie sind schon in Deutschland? 

Wenn Sie bereits in Deutschland wohnen oder sich vorübergehend in Deutschland aufhalten, stehen Ihnen weitere Möglichkeiten für die Arbeitsplatzsuche zur Verfügung: 

Beratung bei der Agentur für Arbeit 

Die Aufgabe der Agentur für Arbeit ist es, Menschen bei der Jobsuche zu unterstützen. Sie können sich in fast allen deutschen Städten vor Ort kostenlos beraten lassen. Die Agenturen für Arbeit sind Zweigstellen der Bundesagentur für Arbeit. 

Jobmessen 

Besuchen Sie auch Fach- und Jobmessen oder Kongresse. Dort besteht die Möglichkeit, mit Firmen- und Unternehmensvertretern ins Gespräch zu kommen. 

Personalvermittlungsagenturen 

Eine weitere Alternative der Jobsuche bieten private Vermittlungsagenturen. Diese suchen für Sie nach einer passenden Stelle. Erkundigen Sie sich im Vorfeld, ob Gebühren anfallen, wenn Sie den Dienst einer privaten Vermittlungsagentur in Anspruch nehmen wollen. 

YouTube Twitter Hotline

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere zustimmungspflichtige Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.