Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland
Menü

Ärzte: Gute Aussichten für Mediziner

Deutschland verfügt im internationalen Vergleich über ein leistungsstarkes Gesundheitssystem. Der Einsatz neuester Therapien und moderner medizinischer Geräte sichert ein hohes Versorgungsniveau. Die zunehmende Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten der medizinischen Versorgung, da zum Beispiel Röntgenbilder und Krankenberichte schneller verfügbar sind. Auch zukünftig ist mit einem immer höheren Digitalisierungsgrad zu rechnen, was zu geringeren Kosten und einer immer besseren Gesundheitsvorsorge führt. Ein dichtes Netz an Kliniken und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sorgt dafür, dass Patienten benötigte medizinische Leistungen zügig erhalten. Zudem schätzen die Deutschen ihre Ärzte sehr: In Umfragen belegen die Mediziner Jahr für Jahr unangefochten den ersten Platz auf der Liste der am meisten geachteten Berufe. Auf Platz zwei folgen die Krankenschwestern.

Karrieremöglichkeiten als Ärzte in Deutschland

In Deutschland arbeitet eine Ärztin bzw. ein Arzt

  • in Krankenhäusern in der Regel als Angestellte oder Angestellter
  • niedergelassen in einer eigenen Praxis
  • in großen Gemeinschaftspraxen als Angestellte oder Angestellter

Die durchschnittlichen Einstiegsgehälter von Absolventinnen und Absolventen der Humanmedizin sind in Deutschland von allen Studienfächern am höchsten und liegen bei rund 49.000 Euro. Insgesamt erreichen Mediziner in Deutschland die durchschnittlich höchsten Einkommen aller Akademikerfachrichtungen.

Viele Krankenhäuser in Deutschland klagen seit Jahren über einen Ärztemangel. Deutschlandweit ist davon auszugehen, dass die Kliniken mehrere tausend Ärztinnen und Ärzte zusätzlich beschäftigen könnten. Die Nachfrage wird in den nächsten Jahren weiter steigen - zumal im Krankenhausbereich viele Mediziner in Rente gehen werden.
Im Bereich der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte werden vor allem Allgemeinmediziner gesucht. Gerade in Ostdeutschland sowie im ländlichen Raum finden viele Ärztinnen und Ärzte keine Nachfolgerin oder keinen Nachfolger mehr für ihre Praxis. Der Mangel an Personal wird bald auch weitere Fachbereiche und andere Regionen treffen, da auch hier viele Ärztinnen und Ärzte in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen.

Ausländische Ärzteausbildung

Wenn Sie Ihre Arztausbildung im Ausland absolviert haben, können Sie seit April 2012 eine Approbation als Arzt in Deutschland erhalten, egal ob Sie aus einem EU-Staat oder einem Staat außerhalb der EU (Drittstaat) kommen. Voraussetzung ist, dass Ihre Ausbildung mit der deutschen Arztausbildung gleichwertig ist. Sie können sich unter  http://anerkennung-in-deutschland.de/  näher darüber informieren.

Weitere Informationen im Web

Anerkennung in Deutschland

Wie Sie Ihren Berufsabschluss anerkennen lassen und wer zuständig ist (u.a. Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch)
 

Bundesärztekammer

Aktuelle Informationen für Ärztinnen und Ärzte (Deutsch, Englisch, Französisch)

    Weitere Links laden

    E-Mail

    Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Arbeiten und Leben in Deutschland auf Deutsch oder Englisch. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

    E-Mail schreiben

    Hotline

    Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung auf Deutsch und Englisch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

    Zur Hotline

    FAQ

    Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland sowie zu unserer Webseite und unseren Kooperationspartnern.

    FAQ lesen

    Chat

    In unserem Chat können Sie Ihre Fragen auf Deutsch oder Englisch direkt an unsere Fachleute stellen, schnell und ohne Anmeldung.

    Zum Chat

    Kontakt

    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. 
     Mehr Informationen