Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland
Menü

Visum zur Anerkennung der Berufsqualifikationen

Haben Sie die Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation beantragt und das Resultat ist nicht wie erhofft? Was können Sie tun, wenn die Anerkennungsstelle in Deutschland feststellt, dass Ihnen Qualifikationen für die volle Anerkennung fehlen?

Keine Panik! Sie können in Deutschland Qualifizierungsprogramme besuchen, um die fehlenden theoretischen oder praktischen Fähigkeiten zu erwerben. Dort werden zum Beispiel Lehrgänge in einem Betrieb, fachliche Schulungsangebote, Vorbereitungskurse oder berufsbezogene Deutschkurse angeboten.

Wenn Sie aus einem Nicht-EU-Staat kommen, benötigen Sie für die Teilnahme an einem solchen Programm in der Regel einen Aufenthaltstitel zum Zweck der Anerkennung der Berufsqualifikationen (§17a AufenthG). Dafür müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Ihre zuständige Anerkennungsstelle hat im Anerkennungsbescheid festgestellt, dass Sie noch einen weiteren Kurs in Theorie oder Praxis absolvieren müssen, um die volle Anerkennung Ihrer Qualifikation zu erhalten.
  • Um ein Visum beantragen zu können, müssen Sie nachweisen, dass Sie sich für einen solchen Kurs erfolgreich angemeldet haben. Sollte es sich dabei um einen überwiegend praktischen Lehrgang in einem Betrieb handeln, muss dieser Betrieb einen Weiterbildungsplan aufstellen, der darlegt, wie Sie für die Anerkennung erforderlichen Qualifikationen erarbeiten können. Außerdem soll der Weiterbildungsplan auch darlegen, welches Gehalt der Betrieb Ihnen während des praktischen Lehrgangs zahlt.
  • Um ein Visum zu erhalten, müssen Sie nachweisen, dass Sie genügend finanzielle Mittel für Ihren Aufenthalt haben. Um welchen Betrag es sich dabei konkret handelt und wie Sie die finanziellen Mittel nachweisen müssen, erfahren Sie auf der Webseite der Deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland. Die Adresse der für Sie zuständigen deutschen Botschaft finden Sie auf unserer Weltkarte „Ansprechpartner vor Ort“ .

Wenn Sie die Unterlagen zusammen haben, können Sie das Visum bei der für Sie zuständigen Auslandsvertretung beantragen. Nach Einreise erhalten Sie bei der Ausländerbehörde in Deutschland Ihre Aufenthaltserlaubnis für die gesamte Dauer des Kurses einschließlich einer anschließenden Prüfung, höchstens jedoch für 18 Monate.

Sollten Sie neben Ihrem Qualifizierungskurs arbeiten wollen, ist dies ohne Weiteres möglich: In Ihrem eigenen Berufsfeld kann es sich um mehr als 10 Stunden handeln, in einem anderen Berufsfeld dürfen Sie nur maximal 10 Stunden arbeiten. So können Sie zum Beispiel während eines Qualifizierungskurses im Bereich Krankenpflege nebenbei mehr als zehn Stunden bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber arbeiten, in dem Sie bei den Pflegarbeiten mithelfen.

Wenn Sie eine Tätigkeit ausüben wollen, geben Sie dies bitte schon bei der Beantragung des Visums an, damit die dafür nötige Erlaubnis erteilt werden kann. Erhalten Sie das Jobangebot erst nach Einreise, wenden Sie sich bitte an Ihre Ausländerbehörde.

Haben Sie die Prüfung Ihres Qualifizierungskurses erfolgreich abgeschlossen? Nun steht der vollständigen Anerkennung Ihrer ausländischen Berufsqualifikation nichts mehr im Wege. Ihre Aufenthaltserlaubnis kann gemäß §17a Abs. 4 AufenthGbis zu einem Jahr verlängert werden, um einen Arbeitsplatz zu finden, der der anerkannten Berufsqualifikation entspricht. In dieser Zeit dürfen Sie jede Beschäftigung ausüben.

Visum zum Ablegen einer Prüfung

Hat Ihre zuständige Anerkennungsstelle festgestellt, dass Sie eine zusätzliche Prüfung ablegen müssen, bevor Ihre Qualifikation anerkannt werden kann? Dann können Sie ein Visum beantragen, damit Sie die Prüfung in Deutschland ablegen können. Voraussetzung ist, dass Ihr künftiger Arbeitgeber Ihnen verbindlich eine Jobzusage gemacht hat, wenn Sie die Prüfung bestehen. Nähere Hinweise über das Visumsverfahren erhalten Sie bei der Deutschen Botschaft in Ihrem Herkunftsland. Dort erhalten Sie nähere Hinweise über die Visaantragstellung.

Mehr Tipps über die Anerkennung Ihrer ausländischen Berufsqualifikation finden Sie in der Rubrik „Jobs“.

Weitere Informationen im Web

BAMF

Wichtige Informationen zu Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnis in Deutschland (Deutsch, Englisch, Russisch, Türkisch)

BAMF

Informationen zum Daueraufenthalt (Deutsch, Englisch, Russisch, Türkisch)

Weitere Links laden

BAMF 

Flyer „Die Blaue Karte EU“ (Deutsch, Englisch)

E-Mail

Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Arbeiten und Leben in Deutschland auf Deutsch oder Englisch. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

E-Mail schreiben

Hotline

Über unsere Hotline erhalten Sie am Telefon eine persönliche Beratung auf Deutsch und Englisch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Zur Hotline

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland sowie zu unserer Webseite und unseren Kooperationspartnern.

FAQ lesen

Chat

In unserem Chat können Sie Ihre Fragen auf Deutsch oder Englisch direkt an unsere Fachleute stellen, schnell und ohne Anmeldung.

Zum Chat

Kontakt

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. 
 Mehr Informationen