Das Portal der Bundesregierung
für Fachkräfte aus dem Ausland
 

Studium und Karriere in Deutschland? Die virtuellen Bildungsmessen von Study in Germany zeigen wie es funktioniert!

02.07.2021: Um Studieninteressierte weltweit anzusprechen und für ein Studium in Deutschland zu begeistern, veranstaltet der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) virtuelle Bildungsmessen. Dort haben deutsche Hochschulen die Möglichkeit, ihr vornehmlich englischsprachiges Studienangebot einem internationalen Publikum vorzustellen. Gleichzeitig beantwortet der DAAD allgemeine Fragen zu Studium und Leben in Deutschland.

Nicht nur die Uni, sondern auch die Nähe zur Wirtschaft ist wichtig

Die Frage, welche Optionen sich den Absolventinnen und Absolventen nach dem Studium auf dem deutschen Arbeitsmarkt bieten, ist für internationale Studierende schon seit Längerem bedeutsam und gewinnt mehr und mehr an Gewicht. Insbesondere die Unterstützung, die sie von Seiten der Hochschulen für die Kontaktaufnahme zur Wirtschaft erwarten können, beeinflusst die Hochschulwahl. Hochschulen, die eine enge Anbindung an die regionale Wirtschaft vorweisen können und somit Studierenden z. B. Praktika ermöglichen, um einen ersten Einblick in die deutsche Arbeitswelt zu bekommen, sind besonders beliebt. Der DAAD greift dieses Thema in seinen virtuellen Messen regelmäßig z. B. mit den 'Student Talks' auf, in denen internationale Studierende und Absolventen deutscher Hochschulen von ihrem Weg nach Deutschland und ihren Studien- und Arbeitserfahrungen in Deutschland berichten.

Gemeinsames Beratungsangebot mit „Make it in Germany“

Bei ausgewählten Study in Germany-Messen wird der Blick auch auf das, was nach dem Studium kommt, gelenkt - so z.B. bei den bereits mehrfach durchgeführten virtuellen Messen 'Study and Career in Germany' und 'Deutschsprachige Studiengänge'. Die virtuelle Messe „Deutschsprachige Studiengänge“ im März 2021 hat über 1.400 Besucherinnen und Besucher verzeichnen können. Auch die „Study and Career“ war nicht weniger erfolgreich: im April 2021 haben ca. 2.500 Personen die virtuelle Messe besucht.

Um die Messebesucherinnen und Messebesucher gut beraten zu können, arbeiten der DAAD und „Make it in Germany“ Hand in Hand. Auf beiden Events haben jeweils knapp die Hälfte aller Besucherinnen und Besucher den „Make it in Germany“ Stand aufgesucht, um sich per Chat beraten zu lassen und angebotene Dokumente zu downloaden. Neben dem DAAD und den teilnehmenden Hochschulen wird hier der Wissensdurst der Ratsuchenden sehr deutlich.

Für Interessierte:

Die virtuellen Messen werden unter dem Dach der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Kampagne "Study in Germany - Land der Ideen" regelmäßig veranstaltet. Im Veranstaltungskalender können Sie sich fortlaufend über die von DAAD ausgerichteten virtuellen Messen informieren.

Wir bedanken uns bei den Kolleginnen und Kollegen des Referats „Internationales Hochschulmarketing“ im DAAD für diesen Gastbeitrag!

YouTube Twitter Hotline

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere zustimmungspflichtige Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.